Rentabilität

 

Rentabilität ist ein Oberbegriff und dient dazu, die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens, eines Produkts oder einer Investition zu beurteilen. Sie bestimmt, wie effizient mit dem eingesetzten Kapital gewirtschaftet wird. Einfach ausgedrückt hört man oft "das lohnt sich".

 

Zur Berechnung der Rentabilität wird der Ertrag ins Verhältnis zum eingesetzten Kapital gesetzt. 20 EUR Gewinn bei einem Einsatz von 100 EUR sind als rentabler (20%) als 50 EUR Gewinn bei einem Einsatz von 500 EUR (10%). Auch wenn sich in der Liquidität mehr gewonnen habe (50 EUR > 20 EUR).

 

In der Betriebswirtschaft gibt es verschiedene Rentabilitätskennziffern. Nach meiner Erfahrung macht es in Hotellerie und Gastronomie aber oft Sinn, das Konzept auf einzelne Produkte oder Geschäftsfelder herunterzubrechen. In der Praxis hat sich die Deckungsbeitragsbetrachtung bewährt, z.B. bei der Frage, ob ich eine Veranstaltung annehme oder nicht. Hier lohnt es sich, den Deckungsbeitrag im Verhältnis zum Aufwand zu betrachten.

 

Auch bei der Speisekartenanalyse macht es oft Sinn, nicht nur die Renner-Penner-Liste zu betrachten, sondern auch eine deckungsbeitragsorientierte Strategie zu hinterlegen.

 

Insbesondere im Bereich Investition & Finanzierung spielt das Thema Rentabilität eine große Rolle.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Finanzmanagement Yvonne Schrader